Unsere Pferde

 

 

Ein Pferd ohne Reiter ist immer noch ein Pferd.
Aber ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch.

 

 

Die wichtigsten Partner des Ausbilderteams sind natürlich die Voltigier- und Therapiepferde. Sie sind der Mittelpunkt jeder Trainingseinheit und ihr Wohl steht an oberster Stelle. Sie werden nach Eignung, Charakter und Größe ausgewählt und sorgfältig ausgebildet, um den individuellen Anforderungen der Voltigier- oder Therapiegruppen gerecht zu werden. Hier sind unsere lieben Vierbeiner in alphabetischer Reihenfolge beschrieben:

 

 

Alpenstern ("Alpi")

Unser "Alpi" ist ein bildhübscher, 155 cm großer Haflingerwallach von Amsterdam. Er ist am 06.04.2003 geboren und ist seit Anfang 2008 bei uns. Er war sehr lange Hengst und seine Körung ist nur an seinen leichten Stichelhaaren im Fell gescheitert.  Nach anfänglichen Hengstmanieren hat er sich zu einem freundlichen, zutraulichen und zuverlässigen Voltigierpferd entwickelt. Im Umgang ist Alpi ein typischer Haflinger, freundlich und menschenbezogen. Die Mädchen seiner Voltigiergruppe lieben ihn heiß und innig. Er verhalf der heutigen kleinen M-Gruppe zum Aufstieg in die LK L und zur Qualifikation zum 5LVWK 2012 in Trier und bereitete der kleinen L-Gruppe den Weg in den Turniersport. Der Start auf diesem überregionalen Turnier war wohl sein größer Erfolg als Voltigierpferd bisher. Auch auf Reitturnieren war Alpenstern schon unterwegs und konnte schon Schleifen sammeln, aber auch für Ausritte ist er immer zu gewinnen. In 2017 wird er für die neu formierte E-Gruppe Mz-Ebersheim VIII auf dem Weg in den Turniersport begleiten.

 

Candyman

Candyman kam Ende August 2019 zu uns. Der große chicke braune Wallach hat eine kleine Blesse. Candyman gefällt vor allem durch seine Ruhe und Gelassenheit, aber auch durch seine Eleganz. Leider war Candyman gleich länger verletzt, aber seit Frühjahr 2020 wird er wieder weiter an der Longe und unter dem Reiter ausgebildet. Candyman soll als Nachfolger von Peter Pan für die M-Gruppe Mz-E4 laufen.

Celebration

Der Hannoveranerwallach Celebration stammt von Castus I ab, ist ca. 1,72 m groß und am 29.06.2006 geboren. Als sein Züchter sein Talent als Voltigierpferd erkannte und ihn nach Krumke zur Ausbildung brachte, haben wir ihn dort kennen gelernt und im Juli 2011 "von der Weide runter" mitgenommen. Damals war er lediglich ein- und zweispänning vor der Kutsche gefahren und nur etwas freizeitmäßig eingeritten. Bei uns hat er sich dann zu einem richtigen Top-Voltigierpferd gemausert.

Celebration ist ein sehr ausgeglichenes und absolut nervenstarkes Pferd und hat eine sehr angenehme, schwungvolle und doch ruhige Galoppade. Ob im Alltag oder auf dem Turnier ist Celebration stets sehr gelassen und konzentriert, manchmal aber auch etwas stur und faul. Er ist mittlerweile unser größter Routinier und erfolgreichstes Voltigierpferd, schließlich war er bereits auf mehreren Europa- und Weltmeisterschaften am Start und hattte immer vordere Plätze errungen. seit 2017 lief Celebration für unser S-Team Mz-Ebersheim I, ab 2020 ist er der Star bei den Einzelvotigierern. Auch bei den Reitern ist Celebration ebenfalls heiß begehrt und hat schon einige Platzierungen in diversen Dressurprüfungen ergattert.

 

Charly

Der chicke Trakenerwallach Charly wurde im Jahr 2000 geboren und ist ebenfalls seit August 2018 bei uns. Charly gehört einer Voltimama, die ihn uns freundlicher Weise zur Verfügung stellt. Charly ist schwarzbraun mit einer interessanten, breiten Blesse und drei weißen  Füßen und wirklich hübsch anzusehen. Chary wurde bisher dressur- und freizeitmäßig geritten, doch er hat beim Ausprobieren bereits mit großer Coolness gezeigt, dass er sich für den Voltibetrieb eignet. Daher unterstützt Charly aktuell unseren Basisbereich.

 

Deichbaron ("Barney")

Deichbaron ist ein 2007 geborener, großrahmiger Oldenburger Wallach, der bei uns den Spitznamen "Barney" erhalten hat. Der 1,79 m große Fuchs ist seit Oktober 2018 bei uns.  Er ist sehr brav, schmusig und umgänglich. Zuvor war er als Springpferd unterwegs. Deichbaron alias Barney muss erst wieder etwas Muskulatur aufbauen und noch einige Kilos zunehmen, soll dann aber für unsere gerade frisch aufgestiegene M-Gruppe Mz-E5 laufen.

 

Don Quichote ("Donkey")

Don Quichote, auch "Donkey" genannt, ist am 04.04.2006 geboren und war 2011 und 2012 - damals noch als Privatpferd - schon mal bei uns. Donkey ist ein  2006 geborener Hannoveraner Wallach von "Don Crusador" aus einer Wittinger Mutter und sehr umgänglich. Er hat 2011 seine erste Voltigierpferde-Prüfung auf Anhieb gewonnen und ist in 2012 für einige Einzels gelaufen.

Danach wurde Donkey dressurmäßig ausgebildet und auf Turnieren vorgestellt. Seit Juli 2015 ist er nun wieder bei uns und hat schon einige L- und M-Gruppen, dem Juniorteam  und Einzels zu Siegen und Placierungen verholfen. 2020  2016 und 2017 ist er für die mittlere M-Gruppe und einige Einzels gelaufen. 2020 ist Don Quichote das Gruppenpferd unserer L-Gruppe Mz-E6.

 

Dunja

Die kleine braune Dunja ist ein Warmblut, hat aber keine Papiere. Sie ist 1994 geboren und hat schon vor dem Voltiverein hier gelebt. Dunja war eigentlich ein Freizeit-Reitpferd, und wurde lange nur zum Voltigieren eingesetzt, wenn "Not am Pferd" war. Im Training hat sie sich doch gelehrig gezeigt und lief einige Zeit für eine unserer Anfängergruppen.

Durch eine Verletzung ist sie seit Sommer 2012 leider kein Voltigierpferd mehr, steht aber natürlich trotzdem noch bei uns.

 

Flash

Flash ist ein 2010 geborener brauner Wallach westfälischer Abstammung, der seit Januar 2019 bei uns ist. Flash ist ein sehr braves und rittiges Pferd, der bereits in L-Dressur- und Springprüfungen gestartet ist. Flash ist gleich in seiner ersten Saison bei uns schon Turniere wie auch Championate für die S-Gruppe aber auch die Doppels gelaufen und hat diese bestens gemeistert. Auch 2020 wird Flash weiterhin der Partner unserer S-Teams sein.

Gribaldis Happy Dancer

Gribaldis Happy Dancer ist im Monat April 2020 zu uns gekommen. Der 1,86 m große, elegante Rappe ist 2012 in Holland geboren. Auf den ersten Blick sieht er Valentino sehr ähnlich, ist aber deutlich größer. Er ist sehr menschenbezogen und neugierig. Da er mitten in der Corona-Krise zu uns gekommen ist, kann er seine Eingewöhnung voll genießen und sich auf seinen zukünftigen Job als Juniorgruppenpferd vorbereiten.

 

Louis

Louis ist im März 2018 zu uns gekommen. Der elegante Oldenburger Fuchs ist 2007 geboren und 1,68 m groß. Louis war in seinem früheren Leben schon mal als Voltipferd für eine Anfängergruppe eingesetzt, weshalb wir nicht lange zögern mussten, um uns für ihn zu entscheiden. Louis ist total verschmust, menschenbezogen, anhänglich, zwar wach, aber brav und zuverlässig. Auch 2020 wird Louis wieder für die E-Gruppen Mz-E9 und Mz-E12 laufen und dort seine Lässigkeit und absolute Zuverlässigkeit zeigen.

 

Nando

Nando ist seit November 2012 bei uns. Der 1994 geborene Haflinger konnte von seiner Vorbesitzerin nicht mehr gehalten werden und so hat seine Züchterin ihn zurückgenommen und einen neuen Platz für Nando gesucht, den er nun bei uns gefunden hat. Nando ist nicht nur sehr gelassen, umgänglich und nervenstark, sondern auch sehr lieb, verschmust und anhänglich und erobert alle Kinderherzen im Nu. Im Laufstall hat er sich erstaunlich  schnell in der Gruppe eingelebt. Er wird derzeit für zwei Basisgruppen eingesetzt. Auch bei den Reitern ist Nando immer sehr beliebt, denn seine Gelassenheit im Gelände ist einfach unschlagbar. Nando ist mit Abstand unser größter Empfänger von Streicheleinheiten und er geniesst dies auch sichtbar.

 

Nemo

Nemo ist ein 2009 geborener kleiner Haflinger und ist seit September 2019 bei uns. Nemo zeigt sich bisher kinderlieb und hat sich schnell in unserer Herde eingewöhnt. Nemo wird z.Zt. noch umfangreich auf seinen neuen Job als Voltigierpferd ausgebildet. Nachdem er sich an seine neue Aufgabegewöhnt hat, soll er unseren Basisbereich/Turniereinsteigerbereich unterstützen.

 

Ravell

Ravel ist ein 2006 geborener Oldenburger Wallach. Er ist 1,79 m groß, dunkelbraun mit einer breiten Blesse und 2 weißen Füßen. Ravel kam Anfang Juli 2016 zu uns und wurde erstmal an seinen zukünftigen Job als Voltigierpferd gewöhnt. Ravel ist dressurmäßig nicht unbegabt und hat so bereits einige Dressurplatzierungen vorzuweisen. Ravell ist sehr menschenbezogen und zeichnet sich durch seine Gelassenheit aus. In der Laufstallgruppe zeichnet er sich durch absolute Gelassenhein und Ruhe aus. 2017 lief Ravel für unser Juniorteam und gewöhnte sich langsam auch an den Troubel bei Voltiturnieren. 2018 bis 2019 war Ravell das Gruppenpferd der großen M-Gruppe Mz-Ebersheim III. Ab 2020 wird Ravell für die L-Gruppe Mz-E10 eingesetzt.

 

Rubicon ("Rubi")

Der hübsche Wallach Rubicon ist am 21.03.2004 geboren und seit September 2009 bei uns. Er hat ein Stockmaß von 178cm. Sein Vater ist Rubin Royal und seine Mutter geht auf den berühmten Dressurvererber Donnerhall zurück. "Rubi" kommt wie Celebration aus Krumke.

Rubicon war sowohl für die S-Gruppe, als auch als Ersatz für Fritz für das Juniorteam und einige Einzels gelaufen und hat auch seine Qualitäten auf den Meisterschaften präsentiert. Ab 2012 startete er mit der S-Gruppe sowie unseren S-Einzels. Er ist sehr brav und umgänglich, wodurch Turnierstarts mit ihm meist sehr entspannt ablaufen. Im Zirkel ist er stets ein zuverlässiger Partner. Rubicon gibt auch ein richtig schickes Dressurpferd ab und hat schon einige Dressurplazierungen aufzuweisen. Rubicon lief 2016 bis 2018 für die Gruppe Mz-Ebersheim V, mit der er den sechsten Platz im L-Team-Cup 2018 belegt hat und der Gruppe zum Aufstieg in die Klasse M verholfen hat. Seit 2019 wird Rubicon aufgrund eerster Alterserscheinungen nur noch im Breitensport eingesetzt und erfreut sich da vieler Streicheleinheiten.

 

Thunder

Thunder ist ein massiver Tinker-Kaltblut-Mix, der 2010 geboren ist und auf den ersten Blick an unseren leider verstorbenen Harry erinnert. Der Schecke ist 1,65 m groß und seit November 2019 bei uns. Thunder gehört einer Voltimama, die ihn uns liebenswerter Weise für den Voltibetrieb zur Verfügung stellen will. Thunder hat sich bei uns in Rekordzeit unter gekonnter Ausbildung zu einem zuverlässigen und heiß geliebten Voltigierpferd entwickelt und wird 2020 für die L-Gruppe Mz-E7 starten.

 

Vainquer Cai R ("Valentino")

Vainquer Cai R, alias Valentino ist 2007 geboren und kam im Februar 2018 zu uns. Der schöne Hannoveraner hat sich beim Ausprobieren gleich so gut angelassen, dass wir ihn einfach kaufen mussten. In 2019 lief Valentino bereits für unser Juniorteam. 2020 werden einige Einzelvoltigierer auf ihm starten.

 

Ehemalige

Catapult

Catapult war ein 1,83 m großer brauner Holsteiner und ist am 15.04.2007 geboren und hatte einen kleinen Stern und ein unverkennbares Überbein auf der Nase. Catapult war seit August 2018 bis September 2020 bei uns und war zuvor sehr erfolgreich sogar im großen Springsport gelaufen. Leider war Catapult 2019 verletzt und krank und hatte mit einem üblen vereiterten Zahn zu kämpfen. Ab 2020 ist Catapult für unsere M-Gruppe Mz-E3 laufen, kam jedoch aufgrund von Corona nicht auf Turnieren zum Einsatz. Catapult wurde durch seine Gelassenheit und seinem Kämpferherz ausgezeichnet. Im Herbst 2020 mussten wir Catapult jedoch schweren Herzens gehen lassen, da er sehr stark mit Asthma und Herzproblemen zu tun hatte. Großer, wir werden dich nie vergessen.

 

Peter Pan

Peter Pan warseit Mai 2014 bei uns. Er ist braun mit schwarzem Langhaar und hat keinerlei Abzeichen. Peter Pan ist 2007 in Schweden geboren und hatte ursprünglich den Namen "Pan Riche", was auf schwedisch "Baguette" bedeutet. Deshalb hat er kurzerhand bei uns einen neuen Namen erhalten. Peter Pan ist ein ruhiges, verlässliches, umgängliches und elegantes Pferd, das auch beim Reiten einige Qualitäten hat. Seit erstes Volti-Turnier in 2014 hat er absolut souverän gemeistert und hat mit der Gruppe Mz-Ebersheim5 den 5. Platz im L-Team-Cup 2015 errungen. Seit 2014 lief Peter Pan für unsere kleine M-Gruppe Mz-Eberhseim IV. Im April 2020 haben wir uns entschieden, Peter Pan ebenfalls im Saarland auf die Weide zu stellen, da er zunehmend mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Er steht dort mit Fritz zusammen und geniesst das schöne Leben.

 

Cedric Diggory

Der hochbeinige braune Wallach ist 2010 geboren, 1,82m groß und war von Juli 2017 bis Januar 2020 bei uns. Er war braun, ohne Abzeichen, jedoch auch ohne jegliche Schopfhaare und hörte auf den Namen Cedric Diggory. Zuvor wurde er als Springpferd genutzt. Er zeigte sich im Umgang sehr brav, selbstbewusst, umgänglich und absolut unerschrocken. Durch seine soziale Art wurde er schnell in der Laufstallgruppe von seinen Artgenossen akzeptiert. Cedric lief für unsere L-Gruppe Mz-Ebersheim X starten und konnte sich mit ihnen 2019 sogar für den L-Team-Cup qualifizieren. Dann machte ihm jedoch eine alte Verletzung zu schaffen, die ihn leider für die Belastung im Voltigiersport unbrauchbar machte. Wir konnten Cedrich in den fränkischen Raum weitervermitteln und wünschen ihm alles Gute.

 

Nero

Nero ist ein 2005 geborener Haflinger. Nero war seit August 2018 -  fast zeitgleich mit Catapult - zu uns gekommen. Nero ist mit seinen 1,56m Stockmaß nicht gerade klein und mit seinem hübschen Stern und der Schnippe und seiner blonden Farbe und den niedlichen Schlapperohren ein sehr hübscher Haflinger. Nero kannte Voltigieren bereits und hat war daher nach einer kurzen Eingewöhnungszeit ein sehr beliebtes Pferd im Basisbereich. Da Nero sich sehr brav zeigte und immer umgänglich war, war er auch unter den Reitern sehr bald sehr beliebt. Allerdings mussten wir für Nero bereits schon nach erst einem Jahr im August 2019 ebenfalls einen Weideplatz suchen, da er an einer schnell voranschreitenden Krankheit leidet. Wir freuen uns aber, bei unserer Voltitrainerin Vanya einen sehr schönen Platz für ihn gefunden zu haben.

.

Fabriano ("Fritz")

Fabriano ist seit Anfang September 2010 bis Juli 2019 bei uns im Stall. Seinen Spitznamen "Fritz" hatte er schon bei seiner Vorbesitzerin. Er hat ein Stockmaß von 178 cm und ist am 09.04.2002 geboren. Sein Vater ist Friedensfürst, seine Mutter stammt von Oldtimer xx ab. "Fritz" konnte bereits im Dressurviereck einige Erfolge verbuchen, unter anderem siegte er 2009 in einer L-Dressur. 2010 ist er für das Juniorteam und Einzel gelaufen, mußte jedoch nach einem Unfall längere Zeit aussetzen, doch er hat sich zu unserer Freude wieder erholt und konnte wieder wieder vermehrt im Training eingesetzt werden. Im Oktober 2012 konnte er zum ersten Mal wieder auf einem Voltigierturnier starten und sich mit den Einzelvoltigierern wieder an die Turnierathmosphäre gewöhnen. Leider fiel er auch 2014 aufgrund einer schweren Kolikoperation lange aus. 2017 liefer für die Einzelstarter, eine kleine L-Gruppe und immer wieder auch als Ersatzpferd für den einen oder anderen kranken Kollegen.

Fritz ist im Umgang ein ganz freundliches und braves Pferd, lediglich das alltägliche Putzen mag er nicht so gerne. Lange Geländeausritte genießt er ganz besonders, hier kann ihn auch nichts aus der Ruhe bringen.

Leider mussten wir auch Fritz im Juli 2019 auf eine Altersweide bringen, weil seine alte Verletzung ihm immer mehr zu schaffen machte.

 

Raymiss ("Lorraine")

Lorraine ist am 07.01.1996 geboren, 168 cm groß und war seit Mai 2007 bis April 2019 bei uns. Ihr eigentlicher Name, mit dem sie bei der FN eingetragen ist, ist "Raymiss", doch so nannte sie bei uns niemand. Sie ist eine Holsteiner Stute und stammt von Raimondo ab. Früher wurde sie als Zuchtstute eingesetzt und war in Springen bis Klasse M erfolgreich. Bei uns hat sie sich zu einem richtig tollen Voltigierpferd entwickelt und verhalf der ehemaligen L-Gruppe zum Aufstieg nach M*.

Lorraine brachte den Voltigierern besonders weiches Voltigieren bei, denn wenn man zu hart voltigierte, äußerte sie ihren Unmut darüber auch mal mit einem kleinen Buckler. Lorraines erfolgreichstes Turnier war die DJM 2010 in Aachen, wo sie mit dem Juniorteam auf den 10. Platz kam. .

Lorraine hat einen ganz braven und ausgeglichenen Charakter und war dadurch im Umgang total unkompliziert und auch als Reitpferd begehrt.

Wir haben Lorraine im April 2019 23jährig auf eine schöne große Altersweide gestellt, wo sie nun ihre Rente geniessen darf.

 

Paul

Paul ist am 15.03.2002 geboren und war seit Anfang August 2010 bei uns. Der 168cm große, temperamentvolle Hessenwallach war bei der Arbeit immer sehr zuverlässig. Paul hat beim Voltigieren schnell sein Talent unter Beweis gestellt. Zuerst lief Paul für das M*-Team,und wurde in 2012 für L-Team 1 eingesetzt. Aufgrund einer Verletzung wurde Paul jedoch nicht mehr im Voltisport eingesetzt.

Paul warein ganz lieber Kerl, war sehr menschen bezogen und blieb ungern alleine. Nachdem sich seine Verletzung als irreparabel herausstellte, ist Paul im Sommer 2018 dann auf eine Rentnerweide in den Hunsrück umgezogen.

 

Joe

Der kleine Haflinger-Mix-Wallach Joe ist 2002 geboren und hat ein Stockmaß von 145 cm. Er war seit März 2009 bei uns. In dieser Zeit waren Alpenstern und er unzertrennliche Spielkameraden geworden. Joe war sehr kinderlieb und clever und immer für einen Streich zu haben, aber trotzdem nicht aus der Ruhe zu bringen. Beim Voltigieren stellte er sich super an und liebte es, von den Kindern umsorgt, gestreichelt und verwöhnt zu werden. Er wurde hauptsächlich im Breitensport, für die Kindergartengruppen und Anfängergruppen, eingesetzt. Für Geländetouren mit den ganz Kleinen war Joe immer zu haben und an Weihnachten als Elch verkleidet seine Voltigierkinder zu erfreuen machet ihm ebenso sichtlich Spaß. Aber auch im therapeutischen Bereich war Joe ein zuverlässiger Partner, der sich auf die Kinder einstellte und sanft mit ihnen umging. Leider konnte Joe aufgrund einer Verletzung seit 2017 nicht mehr eingesetzt werden. Joe wird nun nur noch als Reitpferd genutzt und geniesst nun seine Freizeit in einem privaten Stall.

 

Harry

Harry kam Anfang April 2016 zu uns, nachdem er zuvor erfolgreich für die Laubenheimer (jetzt Ingelheimer) Voltigierer gelaufen war. Er war153 cm groß und 2001 geboren und sehr lieb im Umgang. Der hübsche Irsh Cob-Mix-Wallach war ein Schecke und somit der Farbfleck in unserer Pferdegruppe. Harry war ein erfahrenes und zuverlässiges Voltigierpferd mit Kämpferherz und ist im Zirkel stets wie ein Uhrwerk galoppert.. Harry lief bei uns für die kleine L-Gruppe Mz-Ebersheim VI, die ihm ihren Aufstieg in die Leistungsklasse L zu verdanken haben. In 2018 lief er auch für die Mini-Einzels, die ebenfalls direkt Erfolge verzeichnen konnten. Auch seinen Reitern war Harry stets ein cooler, wenn auch selbsbewusster Partner und hatte in seiner kurzen Zeit bei uns auch einige Turnierschleifen auf Reitturnieren zu verzeichnen. Beim Ausritt mit Großpferden war Harry erst zufrieden, wenn er alle hinter sich lassen konnte, und die Gruppe anführen konnte.

Anfang August 2018 mussten wir Harry mit starken Kolikanzeichen in die Klinik bringen, jedoch wurde bei der direkt angeordneten Operation nur festgestellt, dass er an einer bereits fortgeschrittenen, unheilbaren Darmkrankheit erkrankt war. Harrys Tod - nur 2 Wochen nach Jackies Tod - ist für uns ein herber, bitterer Schlag, der uns schockiert und sprachlos macht und den wir kaum fassen können. Harry, wir werden Dich nie vergessen, Du warst ein kleiner Held für uns!

 

Giacomo ("Jackie")

Giacomo wurde am 21.03.1993 geboren und war das Erfahrenste unserer Voltigierpferde. Er wurde von allen liebevoll "Jackie" genannt und kam schon 2001 zu uns. Er war ein tschechisches Warmblut mit Hannoveraner-Abstammung und 169cm groß. Viele Jahre lief Jackie für die erste Mannschaft, die mit ihm seinerzeit den Aufstieg von B nach A schaffte. Die Gruppenkür mochte er allerdings noch nie besonders, deshalb stieg die A-Gruppe, die jetzt S-Team heißt, damals auf Robin um und Jackie gab seinen "Job" als Gruppenpferd der ersten Mannschaft auf und wurde Einzel- und Anfängerpferd. Teilweise sprang er auch noch für die A- oder L-Gruppe als Gruppenpferd ein. Auf drei Deutschen Meisterschaften lief er bereits als Einzelpferd, wo er immer wieder seine Ruhe und Nervenstärke unter Beweis gestellt hat und den Voltigierern tolle Erfolge ermöglichte.

Jackie wurde zuletzt hauptsächlich als Therapiepferd und Anfängerpferd eingesetzt, da er besonders mit kleinen Kindern sehr ruhig und geduldig war und schien darin seine neue Berufung gefunden zu haben. Hierbei stand er stets im Mittelpunkt, genoß die Aufmerksamkeit und übertrug seine Ausgeglichenheit auf die Kinder. Fast alle Mitglieder unseres Vereins haben auf Jackie ihre Reiter- oder Voltigierkarriere begonnen.

Selbst Sankt-Martins-Umzüge mit unzähligen kleinen Laternen-Kindern konnten unseren Jackie nicht aus der Fassung bringen und auch auf mehreren Hochzeiten war er schon "im Einsatz". 

Leider hatte Jackie im Juli 2018 eine sehr starke Kolik, von der er sich nicht mehr erholt hat. Jackie hinterlässt eine riesengroße Lücke. Es gibt fast keine Reiter oder Voltigierer in unserem Verein, die nicht auf Jackie das Reiten oder Voltigieren erlernt haben. Wir werden dich nie vergessen, Jackie!

 

Kai's Sunshine ("Sunny")

"Sunny" wurde am 24.06.1993 geboren und war seit August 2009 bei uns. Die hübsche braune Stute war ein ehemaliges Springpferd. Sie zeigte sie sich bereits nach einer kurzen Ausbildungszeit als talentiertes Voltigierpferd und lief bereits für das Juniorteam. Sunny war im Umgang total brav und immer ausgeglichen, aber trotzdem sensibel und feinfühlig. In Ihrer Zeit als Voltigierpferd hat Sunny 3 Gruppen den Aufstieg in die Leistungsklasse LK M* ermöglicht. Auf dem Turnier war sie das entspannteste unserer Voltigierpferde, eben ein "alter Hase", den nichts mehr so schnell aus der Ruhe gebracht hat.. 

Als Reit-Lehrpferd war sie ebenfalls häufig im Einsatz. Seit 2015 ist Sunny für die Galopp-Schritt-Gruppe und eine der Freitags-Anfänger-Gruppen gelaufen.

Leider musste Sunny im Januar 2018 eingeschläfert werden, nachdem sie immer mehr Probleme mit den Sprunggelenken hatte. Sunnys Tod ist für uns alle ein sehr großer Verlust. Fast alle Voltigierer unseres Vereines verdanken Sunny sportliche Erfolge. Sie wird immer einen Platz in unseren Herzen haben.

 

Piacenza ("Pia")

Die hübsche Hannoveranerstute "Pia" stammte von Plural ab und ist am 18.06.1997 geboren und war seit Dezember 2007 bei uns. Zuvor hatte sie bereits zwei Fohlen und stand in Norddeutschland auf der Weide. Obwohl sich Pia im Voltigiertraining recht gelehrig zeigte, wurde sie im Voltigiersport nicht eingesetzt, da sie überaus sensibel war und das Turnen auf ihrem Rücken nicht konstant akzeptierte. Daher wurde Pia hauptsächlich als Reitpferd genutzt und war auch auf kleineren regionalen Turnieren erfolgreich. Bei Longierlehrgängen wurde sie gerne als Longier-Lehrpferd eingesetzt und brachte den Teilnehmern konsequent konstante Hilfengebung und Feingefühl bei. Seit Herbst 2016 verbringt Pia ihren Ruhestand auf einer wunderschönen, riesigen Altersweide im Odenwald.

 

Atlantica

Atlantica war seit Juli 2014 bei uns. Sie war  eine 2007 geborene, schwarzbraune Hannoveranerstute war noch wenig ausgebildet. Sie war sehr neugierig,  menschenbezogen, anhänglich und immer freundlich. Sie hat sich schnell in unsere Herde im Laufstall eingewöhnt und sehr schnell die Führung übernommen, die sie immer freundlich und mit viel Umsicht ausgeführt hat. 2015 hat Atlantica bei uns erste Turniererfahrungen in einer Voltigierpferdeprüfung gesammelt. Außerdem ist Atlantica auch auf einem Studententurnier im Springen mitgelaufen und hat gezeigt, dass sie eigentlich auch ein sehr großes Springtalent besitzt. Im August 2016 wurde Atlatnica nach Gießen verkauft.

 

Colman's Goldeneye ("Colman")

"Colman" war seit 15. Februar 2014 bei uns. Der 1,70m große Dunkel-schimmelwallach war 2007 geboren und stammte vom Oldenburger Springpferdevererber "Colman" ab und hatte auch schon selbst Erfahrungen auf Springturnieren. Vorerst wurde er bei uns noch weiter reiterlich und voltigiermäßig ausgebildet und ersatzweise für verletzte Pferde eingesetzt. Er zeichnete sich insbesondere durch sehr schwungvolle Gangarten, seine große Arbeitsmoral und Lernbereitschaft sowie durch sein großes Vertrauen zum Menschen aus. Leider war er auf dem rechten Auge blind. Dies beeinträchtigte ihn jedoch zum Glück nur geringfügig und stellte daher kein Problem dar. 2014 hatte Colman bereits erste Turniererfahrungen mit der Gruppe Mz-Ebersheim3 gesammelt. Colman wurde schweren Herzens von uns im Juli 2016 wieder verkauft, nachdem alle Rekonvalezenten, für die er ersatzweise eingesprungen war, sich wieder erholt hatten und normal eingesetzt werden konnten. Wir wünschen ihm alles Gute in seiner neuen Heimat in Bayern und den neuen Besitzern viel Spaß mit ihm.

 

Ramiro

Ramiro wurde im September 2007 geboren und ist ein polnisches Warmblut. Bei Ramiro war manches sehr groß ausgefallen, er hatte nicht nur einen großen Kopf, sondern auch große, immer freundlich gespitzte große Ohren und wahrlich riesige Hufe und war somit unser ablsolutes Riesenbaby. Er ist total menschenbezogen, verschmust und total verspielt. Ramiro kam im Dezember 2012 zu uns und war noch relativ unerfahren. Er wurde bei uns einvoltigiert und lief auch im Training Gruppenvoltigieren. Er teilte mit Celebration das Paddock und musste wirklich viel beschäftigt werden, da er sonst auch schon mal aus Langeweile leider seine Weidehütte zerlegte. Ramiro wurde im Mai 2014 wieder verkauft und ist inzwischen sehr erfolgreich mit einer hessischen Voltigiergruppe unterwegs.

Robin Hood ("Robin")

Robin war ein 184cm großer Hessenwallach von Rubinstar N. Er war 1996 geboren und war seit Ende 2005 bei uns. Er war lange das Pferd der damaligen A-Gruppe (heute S), die mit ihm auf der DJM 2008 (unsere erste Deutsche Meisterschaft) als Juniorteam einen tollen 11. Platz feiern konnte. Robin war ein totaler Wettkampftyp, im Training oft faul, aber auf dem Turnier hat er immer total für "seine" Voltigierer gekämpft. Als er zu uns kam, war Robin völlig unerzogen, man konnte ihn kaum führen, er machte einfach, was er wollte. Aber mit der Zeit ist er sehr sanft und zutraulich geworden und ließ sich nicht mehr so leicht aus der Ruhe bringen. Er lief 2009 für die M**-Gruppe und wurde 2010 für die L-Gruppe eingesetzt.

Nach einem Weideunfall mussten wir unseren Robin am 30. August 2010 leider einschläfern lassen. Wir haben ihm sehr viel zu verdanken und werden ihn niemals vergessen - er war ein tolles Voltigierpferd und ein treuer Freund für viele von uns!

D'Esprit

Die hübsche Rappstute D'Esprit war 171cm groß und 1998 geboren. Sie war früher das Pferd der Voltigierer aus Daun und ist mit ihnen national und im Einzelvoltigieren sogar international auf Turnieren erfolgreich gewesen. Wegen einer Verletzung konnte sie dann nicht mehr auf Turnieren eingesetzt werden und kam deshalb im November 2008 als Breitensportpferd zu uns. Sie lief für zwei Anfängergruppen und ist teilweise als Pflicht-Pferd für die Turniergruppen eingesetzt worden. 2009 lief sie als Ersatzpferd für die A-Gruppe auf der LM und verhalf ihr zum Aufstieg nach L. Auch D'Esprit hat eine gute Abstammung und war wie auch Lorraine und Pia einmal Zuchtstute.

Nachdem ihr im Frühjahr/Sommer 2010 ihre alte Verletzung immer mehr zu schaffen machte, entschieden wir gemeinsam mit unserem Tierarzt, dass D'Esprit nicht mehr als Voltigierpferd eingesetzt werden soll. Glücklicherweise haben wir einen Platz in einem schönen Offenstall am Waldrand für sie gefunden, wo sie jetzt noch gelegentlich im Gelände geritten wird und ihr Leben genießen kann.

Little Tom ("Tommy")

"Tommy" war seit Dezember 2008 bei uns. Eingetragen war er als Hesse, seine Großmutter war allerdings eine Holsteinerin und sein Vater ein Trakehner Hengst. Er war 1996 geboren und 175cm groß. Ganz früher war er Springpferd, danach lief er für Breitensport-Voltigiergruppen. Bei uns wurde er an das Leistungsvoltigieren herangeführt. Tommy war sehr menschenbezogen und schmusig und wurde von allen gleich ins Herz geschlossen. Außerdem war er der Chef in unserer kleinen Herde. Er wurde für eine Anfängergruppe eingesetzt und sollte für das S-Team laufen. Jedoch war Tommy sehr oft krank, so dass wir uns im Herbst 2009 leider von ihm trennen mussten. Glücklicherweise konnte er als Beistellpferd nach Norddeutschland vermittelt werden.

News

3. September: Aktuelles

27. August: neue Zeiteinteilung

13. August: Homevolti

10. August: Homevolti

6. August: Homevolti

5. August: Aktuelles, Termine